Gemeindebrief

Hier können Sie die Dernbacher Bürgerbriefe lesen!

Die aktuellen Bürgerinformationen 11 / 2022 vom 21.12.2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wenn ich das Jahr 2022 mit den beiden vorangegangenen Jahren vergleiche, dann war dieses Jahr gesellschaftlich gesehen wieder ein gutes Jahr. Die Corona-Beschränkungen wurden nach dem 1. Quartal zum Glück weitestgehend aufgehoben, so dass Veranstaltungen als wichtigstes Element des gesellschaftlichen Dorflebens wieder möglich waren.

Erstmals führten wir den Sommertagsumzug mit Winterverbrennen und das Stellen des Maibaumes als gemeinsame Veranstaltung durch. Es bot sich ein herrliches Bild, als die vielen Kinder mit den Sommertagsstöcken und ihre Eltern durch das Dorf zogen. Klar, dass bei so vielen starken Helfern das Stellen des Maibaumes kein Problem war. Schon bei dieser Veranstaltung war zu spüren, dass die Menschen wieder die Gemeinschaft  suchten.

Auch die Kerwe war wieder ein Erlebnis. Nach 2 Jahren Pause „brachen samstags alle Dämme“. So oder ähnlich könnte man das Geschehen am Kerwesamstag beschreiben. Ausgelassen gemeinsam friedlich feiern, so muss Kerwe sein! Sehr erfreut darüber war ich, dass wir keine Probleme hatten genügend Helferinnen und Helfer zu finden. Das macht Mut für die Zukunft.

Ich denke ich übertreibe nicht, wenn ich schreibe, dass beim Benefizkonzert von Scurrilitas im November im Dorfgemeinschaftshaus „die Hölle los war“. Eine derartige Stimmung im altehrwürdigen Schulgebäude habe ich seit 2014 nicht mehr erlebt. Ein Dank an die Band und die Gäste, schließlich kamen ja auch fast 1.000,- € an Reinerlös für die Sanierung unserer „Hausburg“, der Neu-Scharfeneck, zusammen.

Wie aus einer Idee ein gutes Projekt wird, das auch sogleich umgesetzt wurde, zeigt die Anschaffung und Aufstellung der neuen Kleinkindspielgeräte auf unserem Spielplatz. Aus den Reihen junger Familien aus Dernbach wurde der Wunsch nach solchen Kleinkindspielgeräten an mich herangetragen, verbunden mit der Zusage beim Aufbau zu helfen. Die Idee wurde von der Vorstandschaft des Heimatvereins Dernbach e.V. für gut befunden und die Finanzierungszusage erteilt. Gleichzeitig startete ein Spendenaufruf des Heimatvereins, bei dem über 7.000,- € zusammen kamen. Die Aufstellung der Spielgeräte erfolgte in Eigenleistung. Gerade rechtzeitig vor der Kerwe wurden wir fertig, so dass nun auch unsere Kleinsten sich auf dem Spielplatz vergnügen können. Es ist super schön mitzuerleben, wie viele Eltern mit ihren Kindern den Spielplatz als Treff zum Kennenlernen, Spielen und zum Gespräch nutzen.

Beschaulich ging es bei der Adventsmusik mit Glühweinumtrunk am Samstag vor dem 1. Advent in der Forststraße zu. Die restlichen Geschenktüten für die Kinder konnte ich am 1. Advent verteilen. Man glaubt gar nicht, wie viele Kinder doch bei uns im Dorf wohnen!

Die Aufzählung ist nicht abschließend. Jede/r hat für sich selbst noch viele positive Eindrücke aus dem Dorfgeschehen gesammelt, da bin ich mir sicher. Überlegen Sie mal, es lohnt sich.

Als größte Baumaßnahme der Gemeinde in diesem Jahr ist sicher die Erneuerung der Friedhofstreppe und des Plattenweges zu nennen. Wir haben aus Gründen der Finanzierung diese Maßnahme einige Jahre verschieben müssen. 2022 hat es dann endlich geklappt, nachdem auch die letzten Hürden überwunden waren. Dass es bei solchen Baumaßnahmen zu Verzögerungen kommt, bedarf eigentlich keiner Erwähnung, ist aber trotzdem ärgerlich für uns. Daher konnten wir leider nicht wie gewohnt die Gräbersegnung zu Allerheiligen und die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag durchführen. Freuen wir uns nun auf den baldigen Abschluss der Arbeiten und auf eine schön sanierte Gemeindeanlage. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Erster Beigeordneter Christian Dörr, der die Durchführung der Baumaßnahme für die Ortsgemeinde federführend betreute.

In einem kleinen Dorf wie Dernbach geht es ohne ehrenamtliches Engagement nicht. Die Dorfgemeinschaft lebt und wächst, wenn viele mithelfen und sich einbringen

Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich für Dernbach, die Dorfgemeinschaft und die Bevölkerung egal in welcher Form engagiert haben.

Herzlichen Dank an alle (aus Vereinfachungsgründen habe ich mal die männliche, mal die weibliche Form gewählt) Gemeindebediensteten, Gemeinderäte, Funktionsträgerinnen in den verschiedenen Gremien von Kirchen und Vereinen, Dorfverschönerer, Blumengießerinnen, Straßenfeger, Mitstreiter bei der Landschaftsoffenhaltung und Weidetierhaltung, Nachbarschaftshilfen, Streitschlichterinnen, Feuerwehrleuten, Kümmerer………Habe ich jemanden vergessen? Mit Sicherheit, dann sage ich gerade Ihnen DANKE, dass Sie sich in Dernbach ehrenamtlich engagieren, egal wo, egal wie, egal wann!

Baby-Kleinkind-Krabbelgruppe

Die Krabbelgruppe hatte zu Beginn des Jahres teils über ein Dutzend teilnehmende Kinder. Einige davon sind in den Kindergarten gekommen, so dass aktuell keine Treffen mehr stattfinden. Es müsste ein Elternteil die „Sache in die Hand nehmen“. Viel zu tun ist da ja nicht, da es ganz zwanglose Treffen sind.

Ich wiederhole gerne das Angebot der Gemeinde: Wir stellen im Dorfgemeinschaftshaus für eine Krabbelgruppe die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung, sofern Interesse besteht. Bitte melden Sie sich bei mir.

Gruß an Neubürger

Auch in diesem jetzt bald zu Ende gehenden Jahr sind wieder viele Neubürgerinnen und Neubürger nach Dernbach gezogen, haben ein Haus gekauft oder bauen eins. Seien Sie alle herzlich bei uns im Dorf willkommen! Ich freue mich sehr, Sie demnächst in Dernbach zu treffen. Ich ermuntere Sie gerne sich in Dernbach zu engagieren und sich einzubringen. Helfen Sie mit, dass Dernbach eine attraktive Wohngemeinde bleibt.

Feuerwerk an Silvester

Ich weise auf § 23 Abs. 1 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1. SprengV) hin, wonach das Abrennen von pyrotechnischen Gegenständen in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie besonders brandempfindlichen Gebäuden oder Anlagen verboten ist. Zu diesen besonders brandempfindlichen Gebäuden und Anlagen gehört m.E. das Anwesen „Pfalzhof“ in der Hauptstraße, da hier viel Heu und Stroh gelagert wird. Ich bitte um Beachtung.

Senioren

Der nächste Seniorennachmittag ist am Montag, den 09.01.2023 ab 15:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich willkommen.

„Alle Jahre wieder“: Streu- und Räumpflicht……

Eigentlich überflüssig, weil es müsste ja hinlänglich bekannt sein, aber so wie es nach dem ersten Wintereinbruch den Anschein hatte, doch noch nicht so ganz……Daher bitte ich um Beachtung der Streu- und Räumpflicht der Anlieger von Straßen, Wegen, Treppenanlagen etc. bei Schnee und Eis. Wer die sog. Reinigungssatzung sowie die anderen Satzungen und Bebauungspläne für Dernbach einsehen möchte, kann dies auf der Seite der Verbandsgemeinde Annweiler tun:

https://www.vg-annweiler.de/buergerservice/aus-dem-rathaus/satzungen-bebauungsplaene-offenlage-bauleitplaene/

Heimatverein Dernbach e.V.: Ausgabe von Aspen

Zur Förderung der Offenhaltung von Privatleuten wird der Heimatverein Dernbach e.V. erneut Sprit (Aspen) für Freischneider, etc. zentral erwerben und auf die Antragsteller verteilen. Alle, die sich um die Offenhaltung von Flächen, egal ob eigene oder fremde, auf Dernbacher Gemarkung bemühen und hierfür Sprit (Aspen) benötigen, können eine Förderung erhalten. Bitte geben Sie den beigefügten Antrag bis 15.01.2023 bei mir ab.

Wenn Sie die Arbeit des Heimatvereins unterstützen wollen, können Sie gerne Mitglied werden oder eine Spende leisten. Beides ist steuerbegünstigt. Das Geld wird ausschließlich für satzungsmäßige Zwecke in Dernbach verwendet. Weitere Infos sowie den Mitgliedsantrag zum Download finden Sie unter

http://dernbach-pfalz.de/dernbach-in-zahlen/heimatverein-e-v/

Ich wünsche uns allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2023!

Ihr

Harald Jentzer

 

Die Bürgerbriefe 2022:

Bürgerbrief 11-2022

Antrag Aspen Bürger 2023

Bürgerbrief 10-2022

Bürgerbrief 9-2022

Bürgerbrief 8-2022

Bürgerbrief 7-2022

Bürgerbrief 6-2022

Aushang Programm 2022

Bürgerbrief 5-2022

Bürgerbrief 4-2022

Bürgerbrief 3-2022

Bürgerbrief 2-2022

Mitgliedsantrag 2016 sepa

Bürgerbrief 1-2022

 

Die Bürgerbriefe 2021:

Bürgerbrief 9-2021

antrag aspen bürger 2022

Bürgerbrief 8-2021

Bürgerbrief 7-2021

Antrag Zuschuss für Weidetierhalter 2021

Bürgerbrief 6-2021

Bürgerbrief 4-2021

Bürgerbrief 3-2021

Bürgerbrief 2/2021

Bürgerbrief 1-2021

antrag aspen bürger 2021

 

Die Bürgerbriefe 2020:

Bürgerbrief 12-2020

Bürgerbrief 11-2020

Antrag Zuschuss für Weidetierhalter 2020

Bürgerbrief 10-2020

Bürgerbrief 9-2020

Bürgerbrief 8-2020

Informationen zum Haushalt 2020 Anlage Bürgerbrief

Bürgerbrief 7-2020

Bürgerbrief 6-2020

Bürgerbrief 4-2020

Bürgerbrief 3-2020

Bürgerbrief 2-2020

Bürgerbrief 1-2020

 

Die Bürgerbriefe 2019:

Bürgerbrief 11-2019

Antrag Aspen 2019

Bürgerbrief 10 2019

Bürgerbrief 9 2019

Antrag Zuschuss für Weidetierhalter 2019

Bürgerbrief 8 2019

Bürgerbrief 7 2019

Bürgerbrief 6 2019

Programm Kerwe 2019

Bürgerbrief 5-2019

Helferliste Kerwe 2019

Bürgerbrief 4 2019

Bürgerbrief 3 2019

Bürgerbrief 2 2019

Bürgerbrief 1 2019